Feuerwehr in Erfurt-Hochheim wird 140 Jahre alt

Am heutigen Freitag ist Jubiläumsfeier im Gerätehaus. Morgen folgt der Tanz in den Mai

Bild: Norbert Wernet (rechts) leitet den Verein zur Förderung des Feuerwehrgedankens. Hier ist er mit weiteren Mitgliedern der Einsatzabteilung zu sehen. Foto: privat

Es wird voll heute ab 19 Uhr im Gerätehaus. Denn die Feuerwehr des Ortsteils feiert 140-jähriges Bestehen und wird mancherlei Rückblicke bieten.

1876 wurde sie gegründet, sie ging hervor aus einem Turnerverein. „Im Lauf der Jahre haben hier viele Generationen von Hochheimern mitgewirkt“, sagt Norbert Wernet, Vorsitzender des Feuerwehr-Fördervereins.

Die Arbeit der Freiwilligen ist gut dokumentiert. Mehrere Großereignisse stehen in der Chronik. Zum Beispiel das Zugunglück, bei dem 1981 bei Hochheim ein Interzonenzug entgleiste. 14 Fahrgäste starben, mehr als 100 wurden verletzt. Die Freiwillige Wehr kam tagelang nicht aus den Einsatzklamotten. Oder der Brand des Kurhauses an der Gera vor neun Jahren. Immer wieder gefragt ist die Wehr bei der Bekämpfung von Hochwasser, das letzte große Hochwasser war 2013. Anschließend halfen die Hochheimer noch in Sachsen-Anhalt aus. Auch bei Rohrbrüchen, Pkw-Bränden und anderen Geschehnissen sind die Helfer gefragt. Die Freiwillige Wehr hat eine Einsatz- und eine Jugendabteilung. Viele Stunden ehrenamtliches Engagement stehen zu Buche, immer wieder gibt es Einsatzübungen.

Heute Abend will die Wehr die Chronik der 140 Jahre vorstellen, zudem wird eine Überraschung versprochen, die mit einer historischen Fahne zu tun hat. Nach der heutigen Jubiläumsfeier geht es morgen gleich weiter – mit dem traditionellem Maibaumsetzen 17 Uhr am Hochheimer Platz. 19 Uhr beginnt ein Fackelumzug durch den Ort. Bei der Rückkehr zur Festwiese wird das Maifeuer entzündet. Beim sich anschließenden Fest wird ein Trikot von Rot-Weiß-Erfurt mit Seltenheitswert versteigert. Der Erlös geht an die Initiative für den Erhalt des Dreienbrunnenbads, kündigt Norbert Wernet an.

Am Sonntag, 1. Mai, gibt es 10 Uhr noch einen Frühschoppen am Gerätehaus.

Birgit Kummer / 29.04.16 / TA

04.05.2016 von Thomas Hartmann

Norbert Wernet (rechts) leitet den Verein zur Förderung des Feuerwehrgedankens. Hier ist er mit weiteren Mitgliedern der Einsatzabteilung zu sehen. Foto: privatÜbergabe einer historischen Flagge Thüringens (1945-1952) von Thomas Grözinger und Norbert Wernet an Ortsbürgermeister Thomas Hartmann

Zum Start der Bilderschau ein Bild anklicken.