2012-07-26_TA Umbaustart für alte Schule in Hochheim weiter unklar

Umbaustart für alte Schule in Hochheim weiter unklar

Der DRK-Kreisverband Erfurt-Land hat große Pläne: Er will die alte Grundschule in eine moderne Tagespflegestätte für ältere Menschen umwandeln. So war es Anfang 2012 in unserer Zeitung zu lesen.

Doch dem interessierten Beobachter fällt auf: Es hat sich nichts getan. Ist das Projekt auf Eis gelegt oder gar gestrichen? "Auf keinen Fall", so Wolfgang Strauch, seit März Geschäftsführer des Kreisverbandes. "Es verzögerte sich aber deutlich."

Der Anlass ist aus seiner Sicht sogar erfreulich: Entgegen bisheriger Planungen ist das Projekt doch förderfähig und der Kreisverband bekommt entsprechendes Geld. Zum einen vom Deutschen Hilfswerk aus der ARD-Fernsehlotterie, zum anderen sind es Bundesmittel. 1,1 Millionen Euro ist als Investitionssumme fürs Projekt vorgesehen. Das soll auch so bleiben, nur dass nun ein Teil davon gefördert wird. "Für einen Kreisverband wie unseren ist es keine unbedeutende Summe", sagt Strauch, ohne eine genaue Zahl nennen zu wollen.

Ausschreibungen für Umbau stehen bevor

Den Förderzusagen ging "ein aufwändiges und langwieriges Verfahren voraus, mit vielen Unterlagen und Änderungen", erklärt Strauch den Zeitverzug. Man darf nicht mit Ausschreibung und Bauarbeiten anfangen, bevor man nicht die "Genehmigung zum vorzeitigen Maßnahmebeginn" - so das Amtsdeutsch - bekommen hat.

Besagtes Papier liegt seit 2. Juli dem Kreisverband Erfurt-Land vor, die Ausschreibungen sind vorbereitet. "Allerdings können wir derzeit nicht abschätzen, ob wir angesichts des Baubooms überhaupt ausreichend Angebote von Firmen bekommen", so Strauch. "Somit ist auch der Baubeginn offen."

Ortsbürgermeister Thomas Hartmann hört es gern, dass das DRK am Projekt festhält. "Allerdings wäre es schön, wenn sich Herr Strauch mal mit dem Ortsbürgermeister in Verbindung setzt und wir darüber sprechen, wie es weitergeht."

Im Interesse Hochheims plädierte Hartmann dafür, dass der Umbau so schnell wie möglich begonnen und natürlich auch beendet wird. "Zum einen bringt die Tagespflege eine Erleichterung für viele Bürger, zum anderen wird das äußere Erscheinungsbild des alten Gebäudes und des gesamten Umfeldes wesentlich verbessert."

Auch für die gesamte Landeshauptstadt ist das wichtig. Die Situation in der Tagespflege hat sich zugespitzt. Gab es Anfang 2012 drei Einrichtungen mit 64 Plätzen, fielen Ende Juni 24 durch das Schließen der Tagespflege im Christianenheim weg.

Wolf-Dieter Bose / 26.07.12 / TA

    Bild: Die ehemalige Dorfschule soll zu einer Tagesbetreuungsstätte für ältere Menschen umgebaut werden. Zunächst sind 20 Plätze vorgesehen. Archivfoto: Jens König 

26.07.2012 von Thomas Hartmann

Alte Grundschule Hochheim

Zum Start der Bilderschau ein Bild anklicken.