2010-11-08_TA Fünf, vier, drei...

Fünf, vier, drei...

Nach 21 Jahren Kulturdirektion, davon 15 Jahre als Direktor, gibt Jürgen Bornmann den Staffelstab weiter

15 Jahre war Jürgen Bornmann Kulturdirektor der Stadt Erfurt. Dre 62-jährige geht nun in Ruhestand, ein Nachfolger ist bestimmt.

Gestern begann Ihre letzte Arbeitswoche. Wie fühlt sich das für Sie an?
 Wie soll ich das beschreiben: irgendwie gespalten. Einerseits blicke ich schon wehmütig zurück. DAs Amt hat viele Jahre meinen Lebensrhythmus bestimmt. Zugleich bin ich gespannt, was die Zukunft noch bringen wird. Zumal ich mich nicht endgültig zur Ruhe setzen werde. Nur um mit einem Hobby vor mich hin oder vielleicht im Garten zu puzzeln, dafür bin ich noch zu jung.

Das klingt nach neuen Aufgaben?
 Ja, aber im Ehrenamt - in Erfurt sowie auch überregional.

Zwei Hinweise?
 Beispielsweise werde ich mich weiter um deutsche Künstler über die Künstlersozialkasse engagieren. Auch im Kulturkuratorium des Deutschen Fußballverbandes werde ich mich weiter einbringen.

Die Pressekonferenz der Gemeinschaft Erfurter Carneval zum Auftakt der närrischen Saison war Ihre letzte im Amt...
 Ich habe mich immer wohl gefühlt bei den Karnevalisten. Wir haben bereits im heutigen 'alten Opernhaus' zusammen Programme besprochen, so manche Fernsehsendung miteinander konzipiert. Der Karneval in Erfurt ist für mich eine gelungene Brauchtumspflege. Doch bei den Veranstaltungen selbst war ich wohl nicht allzu oft präsent, dass ist auch dem vollen Terminkalender geschuldet.

Sie waren seit dem 1. Juli 1995 Kulturdirektor: Wenn man nach so vielen Jahren sweine Amtsgeschäfte übergeben soll, inwieweit kann man das vorbereiten?
 Landfristig, wobei fertig ist man nie. Aber soweit ich die Dinge richten konnte, blicke ich recht zufrieden zurück, auch auf die zuvor sechs Jahre als Referent für Kultur, Sport und Tourismus. Dass für die Kultur schwierige Zeiten sind, wird mein Nachfolger schnell merken. Aber da muss ich sagen, das war schon zu meiner Zeit so.
Gespräch: Iris Pelny, TA Erfurt

Ich wünsche Herrn Bornmann als Hochheimer alles Gute für seinen Ruhestand und natürlich für seine neuen Aufgaben auch Kraft und Freude.

Thomas Hartmann
Ortbürgermeister Hochheim

11.11.2010 von Thomas Hartmann